Curt Abel - Musgrave

 

 

 

Geboren am 4. April 1860 in Berlin, gestorben am 3. November 1938 in Cambridge, Massachusetts.

Abel besuchte das Königliche Wilhelmgymnasium in Berlin, von dem er 1876 auf das Großherzogliche Gymnasium in Bruchsal wechselte. Er begann 1880 ein Medizinstudium in Berlin. Noch Ende 1882 leistete er als Freiwilliger in Berlin bei der Kavallerie ein Jahr Militärdienst, den er im Rang eines Unteroffiziers beendete.

1883 ging er zu seinem Schwager in die USA und arbeitete dort zuerst als Obstpflücker und später als Lokalredakteur am deutschsprachigen

„San Franciscoer Abendblatt“. 

1886 kehrte er nach Deutschland zurück, musste aber sofort wieder zum Militär, um sich dann in Freiburg niederzulassen und sein Medizinstudium wieder aufzunehmen.

Nach einem erneuten Reservistendienst im Sommer 1889 wurde er 1890 zu einem vierzehntägigen Militärarrest mit anschließender Degradierung verurteilt, weil er in einer Veröffentlichung ( siehe Abbildung unten ) die Misshandlung von Soldaten angeprangert hatte.  Nach seiner Promotion ging er von 1908 bis 1913 wieder als Lehrer und Journalist nach England. Dort lebte er bis an sein Lebensende 1938, wo er bis dato verschiedene Schriften über das deutsche Militärrecht und über die Behandlungen der Deutschen in Gefangenen - Lagern,  öffentlich berichtete.

Die Veröffentlichungen der nachfolgenden Schriften sind im Fehsenfeld - Verlag erschienen.

  

 

 

 

 

 

 

Ich entschuldige mich wegen des Stempels auf der Broschüre- ich bin es aber Leid, diesen zu entfernen.

 

 

 

 

 

 

 

 Originales Korrekturexemplar "Diener der Königin" 1900.

Seine, Abels, Korrektur wurde aber für den Druck nicht mehr berücksichtigt.